Lupenbrille dentalViele Hersteller und Vertreiber sprechen zunächst einmal mit ihrer Promotion “Lupenbrille Dental” Zahnärzte an. Neben Zahnmedizinern sollen sich aber auch Ärzte der verschiedensten Fachrichtungen angesprochen fühlen, da auch für diese eine Lupenbrille ein nützliches Tool sein kann.

Lupenbrille Dental

Hintergrund

Wir schreiben das Jahr 2018! Der Zahnarzt und andere Berufsgruppen aus der Zahnmedizin greifen heutzutage immer häufiger zur Lupenbrille.

Seit diesem Sommer gibt es auch Lupenbrillen aus England in unserem Shop. Beim Blick über den Tellerrand haben wir qualitativ tolle Lupenbrillen zu vergleichsweise niedrigen Preisen gefunden. Ein Blick in den Shop lohnt sich.

MEHR DAZU

Warum greifen immer mehr Zahnmediziner zur Lupenbrille? Hier ein paar Gründe, die auch Sie überzeugen sollten:

  • Eine Lupenbrille ermöglicht, die verschiedenen Untersuchungen und Behandlungsmethoden noch präziser durchzuführen, was auch für eine hohe Qualität und somit auch für Patientenzufriedenheit sorgt.
  • Nebenbei ist eine Lupenbrille ein wichtiger Faktor für die Ergonomie am Arbeitsplatz, da der Arzt sich nicht unphysiologisch quer über den Patienten beugen muss, um Details genauer zu beurteilen.
  • Zugleich bietet sie Schutz  für die Augen und vor übertragbaren Infektionskrankheiten wie Hepatitis oder HIV bei der Behandlung. (Bei Rücken- und Nackenschmerzen helfen neben Bewegung und lokaler Wärme u.a. auch diese persönlichen Tipps der Redaktion →Artikel über Faszienrolle→Artikel über ergonomisches Kopfkissen)

Auch besteht für den Zahnarzt die Möglichkeit, bei der →Abrechnung den Steigerungsfaktor nach § 5 Abs. 2 GOZ zu erhöhen.

Lupenbrille Dental – Indikation

Im Dentalbereich gibt es verschiedene Indikationen, was schon bei der Diagnosestellung anfängt. So sind manche Pathologien mit dem bloßen Auge nicht erkennbar. Die Haupteinsatzgebiete von Lupenbrillen sind:

  • Endodontie,
  • Wurzelspitzenresektionen,
  • Parodontalchirurgie,
  • Kariesdiagnostik
  • und die Präparation von Zahnersatz.

Preisvergleich und Test

Eine umfassende Vergleichsmöglichkeit von Lupenbrillen verschiedener Hersteller und Vertreiber gibt es bis dato leider nicht. Transparenz wird bei vielen nicht groß geschrieben. Hier ist Eigeninitiative gefragt, was mitunter sehr zeitaufwendig ist. Die Anzahl an Herstellern und Vertrieben ist nämlich groß. Neben Zeiss, →Bajohr Optecmed, Starmed, Orascoptic und weiteren, bietet z.B. auch →Fielmann Lupenbrillen an.

Neuerdings gibt es sogar auf dieser Webseite einen integrierten Online-Shop, in dem Anbieter Ihre Lupenbrillen verkaufen können. Durch die reine Online-Abwicklung kann man hier viel Geld sparen. Aktuell verkauft TheLoupesCompany, ein angesehener Hersteller aus Großbritannien, seine Lupenbrillen. Zudem werden LED-Lichtsysteme angeboten, die aus den USA stammen und auch auf Lupenbrillen anderer Hersteller adaptierbar sind. Der Clou ist, dass diese nur sagenhafte 5 Gramm wiegen. Es lässt sich somit auch nur beim Kauf eines LED-Beleuchtungssystem mit top Qualität einiges sparen.

Früher griff man oft zum nächstbesten Produkt, das auf einem Kongress, einer Messe oder vom Dentalfachhandel angeboten wurde. Heute besteht die Möglichkeit, sich vorab Informationen im Internet und durch diverse Anrufe zusammenzusuchen.

Fakt ist: Vom Verkauf einer Lupenbrille müssen viele Kosten gedeckt werden. Hierz zählen:

  • Außendienstmitarbeiter, deren Anfahrten in die Praxis und Klinik
  • Angestellte in den Unternehmen
  • Wareneinsatz
  • Zwischenhändler namhafter Komponenten (.z.B. deutsches Markenglas, Marken-Sportbrillen usw.)

Wer schon einmal auf einer Dentalmesse wie der IDS in Köln war, sich die prunkvollen und geräumigen Stände anschaut und auch mal die Standmieten im Internet inspiziert, der kann sehen, welche Gelder hier fließen müssen (und auch für solch ein “Primborium” noch übrig sind).

Leittragende sind die Endverbarucher, die hierfür mitunter draufzahlen.

Lupenbrille Dental oder nicht dental?

In anderen medizinischen Fachbereichen ist der Gebrauch von Lupenbrillen derzeit ansteigend, aber bei weitem noch nicht so hoch wie in der Zahnmedizin. Vor allem HNO-Ärzte, Plastische Chirurgen, Mund-Kiefer und Gesichtschirurgen und Ärzte der Gefäß- und Herzchirurgie verwenden derzeit regelmäßig Lupenbrillen, die primär eigentlich als „Lupenbrille dental“ angeboten wurden.

Unterschiede gibt es hier von Fachbereich zu Fachbereich, aber auch Fachintern oft bei der Wahl der Vergrößerung. Verschiedene Indikationen benötigen auch verschiedene Vergrößerungen. In meinem Fachbereich – ich bin Oberarzt in einer HNO-Klinik- hat sich eine Vergrößerung von 2,5x bewährt. Bei Indikationen wie Gefäß- oder Nervenanastomosen steht ohnehin ein Operationsmikroskop zur Verfügung.

Lupenbrille dental mit Licht

PureLight von OriginalOptics (LED_Beleuchtungssystem; erhältlich im Shop 349,-Euro inkl. MwSt.))

Wenn sich Ihre berufliche Tätigkeit hauptsächlich enoral abspielt (oder in anderen Körperhöhlen, z.B. endonasal), dann empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall die Anschaffung einer Lupenbrille mit Licht empfohlen, um auch hier vor allem die Tiefe optimal und zielgerichtet auszuleuchten. Durch leichte Kopfbewegungen kann man auch verwinkelte Ecken gut ausleuchten. Aber Vorsicht: auch hier gibt es Unterschiede, die man auf jeden Fall in seine Überlegungen mit einbeziehen sollte, z.B.:

  • Lichtintensität,
  • Akkukapazität,
  • Ladedauer des Akkus
  • zusätzliches Gewicht
  • Anbringung
  • usw.

Für weitere Informationen haben wir einen Ratgeber zur Anschaffung von Lupenbrillen mit Licht verfasst, den Sie ergänzend auf jeden Fall lesen sollten. Hier haben wir auch eine Checkliste angefügt, so dass Sie bei einem eventuellen Beratungsgespräch lückenlos Informationen einholen können.

Welche Hersteller/Vertriebe gibt es?

Die Liste ist lang und auch aus dem Ausland drängen Hersteller auf den deutschen Markt. deshalb kann hier nur ein Überblick gegeben werden:

  • The Loupes Company Lupenbrillen vergleichen!
  • Orascoptic (u.a. bei sigmadental, Henry Schein Dental)
  • Bajohr
  • DCI Dental
  • Jadent
  • American Dental (Univet)
  • Surgitel
  • Starmed
  • IC Lercher
  • Orangedental
  • Heine
  • ZEISS
  • Fielmann (ZEISS)
  • uvm.

Lupenbrille-vergleich.de – die Ziele

Auf der Seite lupenbrille-vergleich.de werden Erfahrungsberichte über Beratungen, Wissenswertes über Lupenbrillen wie z.B. zum Thema Optik oder Lupenbrillen mit Licht veröffentlicht. Das initiale Ziel eines technischen Vergleichs ist leider gescheitert, da nach mehrmaligem Nachfragen keine technischen Daten von den Herstellern zur Verfügung gegeben wurden. Hier scheute man den offenen Vergleich mit der Konkurrenz.

Somit mussten wir die dentalen Lupenbrillen selbst testen. Zum Glück lernt man in einer Medizinerlaufbahn viele Kollegen kennen und kann hier deren Erfahrungen erfragen. Als Fazit  zu Lupenbrillen lässt sich zusammentragen:

  • sehr teuer aber sehr nützlich
  • unübersichtliches Angebot im Internet (Bsp.: jeder behauptet, er habe die beste Lupenbrille, die leichteste oder die mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis)
  • Nicht jeder hat mal eben über 2000 – 4000 Euro für eine Lupenbrille mit Licht übrig.

Ob als Zahnarzt, Arzt, Zahntechniker, ZMP oder Student: wenn Sie im Begriff sind eine Lupenbrille zu kaufen, dann lohnt es sich auf jeden Fall hier vorbei zu schauen und sich schlau zu machen.

Günstigere Alternativen gibt es, wenn man über den Tellerrand (in diesem Fall die Landesgrenzen) schaut. Und hierbei haben wir einen Preis-Leistungssieger ausmachen können, der phantastischerweise jetzt auch noch Lupenbrillen über unseren Shop verkauft.

Lupenbrillen in unserem Shop

Fazit:

Am Ende entscheiden Sie, welche Lupenbrille die Beste für Ihre Zwecke ist und wie viel Geld Sie dafür ausgeben möchten! Qualität und Markennamen haben ihren Preis, aber für vieles weiteres zahlt man oft auch noch mit!

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren

Summary
Review Date
Reviewed Item
Lupenbrille Dental
Author Rating
51star1star1star1star1star

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

dietrich knospe
August 13, 2017 10:26 am

Das Gewicht de Lupenbrille ist ein Entscheidungsfaktor und sollte im Vergleich angegeben werden.

Antworten

    Da haben Sie recht Herr Knospe, leider halten die Vertriebe solche Informationen gerne zurück, wenn sie nicht gerade eine leichte Lupenbrille anbieten.
    In Kürze erscheint im Mitgliederbereich eine Tabelle, in der zum einen die Hersteller/Vertriebe und Kontaktmöglichkeiten aufgeführt werden. Anhand eines Indikatormodells (Lupenbrille mit 2.5x-facher Vergrößerung mit Licht) wird hier auch eine grobe Preisangabe und eine grobe Einschätzung des Gewichts veröffentlicht. Die Angaben entstammen persönlichen Beratungsgesprächen auf Messen/Kongressen.

    Besitzen Sie schon eine Lupenbrille oder haben Erfahrungen (Beratungsgespräche) gehabt? Falls ja, würde ein Gastartikel von Ihnen die Webseite mit Sicherheit bereichern und könnte sehr nützliche Informationen für Ihre Kollegen enthalten!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü